Das Euphonium

Zu den Blechblasinstrumenten gehört auch die Gruppe der Horninstrumente. Auch hier wird der Ton durch die Schwingung der Lippen des Spielers erzeugt und der Ton unter anderem durch Betätigen der Ventile verändert.

Horninstrumente sind konisch gebaut, das heißt der Rohrdurchmesser wird vom Mundstück bis zum Schalltrichter immer größer.

Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet Euphonium „wohlklingend“. Das Euphonium hat einen sehr weichen und warmen Klang. Es ist im Blasorchester ein wichtiges Melodieinstrument im Tenorbereich. Das Euphonium ist sozusagen der kleine Bruder der Tuba.

Der Unterricht findet nach individueller Vereinbarung im RFZ Rostock statt.

Unsere Lehrer für Euphonium

Anna Schmitt
Anna Schmitt
Birgitt Derer
Birgitt Derer

Du möchtest auch Euphonium lernen ?

Dann buche gleich deinen Probeunterricht!